Aktuelles:

 

Modul C – Es wird die Arbeit mit Motorsägen in Arbeitskörben von Hubarbeitsbühnen und Drehleitern, ohne stückweises Abtragen von Bäumen unterrichtet.

Lehrgangsvoraussetzung:

  • Persönliche Schutzausrüstung für die Motorsägenarbeit (Helm mit Gesichts- und Gehörschutz, Schnittschutzschuhe und Schnittschutzhose)

  • Befähigung zum Bedienen von Hubarbeitsbühnen nach dem DGUV Grundsatz 308-008
  • Erfolgreiche Teilnahme an Modul A

Lehrgangsinhalt:

  • Anforderungen aus Unfallverhütungsvorschriften und Regeln der Unfallversicherungsträger
  • Auswahl geeigneter Motorsägen
  • Spezielle Schnitt- und Abseiltechniken
  • Persönliche Schutzausrüstung für Personen im Arbeitskorb

Eine Erfolgskontrolle in Theorie sowie Praxis wird durchgeführt. Das Bestehen der theoretischen und praktischen Erfolgskontrolle ist Voraussetzung für die Ausstellung der Teilnahmebescheinigung und ebenfalls notwendig um Modul D absolvieren zu können.

Lehrgangsdauer: 2 Tage


 Modul D- Es wird die Arbeit mit Motorsägen in Arbeitskörben von Hubarbeitsbühnen und Drehleitern, mit stückweisem Abtragen von Bäumen unterrichtet.

Lehrgangsvoraussetzung:

  • Persönliche Schutzausrüstung für die Motorsägenarbeit (Helm mit Gesichts- und Gehörschutz, Schnittschutzschuhe und Schnittschutzhose)
  • Befähigung zum Bedienen von Hubarbeitsbühnen nach dem DGUV Grundsatz 308-008
  • Erfolgreiche Teilnahme an Modul B

Lehrgangsinhalt:

  • Anforderungen aus Unfallverhütungsvorschriften und Regeln der Unfallversicherungsträger
  • Auswahl geeigneter Motorsägen und Abseilausrüstung
  • Spezielle Schnitt- und Abseiltechniken
  • Stückweises Absetzen von Starkästen und Stammteilen
  • Stückweise Fällung
  • Persönliche Schutzausrüstung für Personen im Arbeitskorb

Eine Erfolgskontrolle in Theorie sowie Praxis wird durchgeführt. Das Bestehen der theoretischen und praktischen Erfolgskontrolle ist Voraussetzung für die Ausstellung der Teilnahmebescheinigung.

Lehrgangsdauer: 3 Tage

 
Übersicht
Zum Seitenanfang