Aktuelles:

 

eiko_icon eiko_list_icon Wohngebäudebrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Brandeinsatz
Zugriffe 1215
Einsatzort Details

Oberbillig, Auf Kottert
Datum 12.08.2018
Alarmierungszeit 23:56 Uhr
Einsatzbeginn: 23:00 Uhr
Einsatzende 04:15 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 19 Min.
Alarmierungsart Sirene, Funkmeldeempfänger und SMS
Mannschaftsstärke 3/13
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Oberbillig
Freiwillige Feuerwehr Nittel
Freiwillige Feuerwehr Konz
Polizei
    Rettungsdienst
      Wehrleiter Konz
        Freiwillige Feuerwehr Wasserliesch
        stellvertretender Kreisfeuerwehrinspekteur (stellvertr. KFI)
          Führungsstaffel VG Konz
            Fahrzeugaufgebot   TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) Oberbillig  MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) Oberbillig  Geräteanhänger TH Oberbillig  TLF 16/25 (Tanklöschfahrzeug) Nittel  RW 1 (Rüstwagen 1) Nittel  LF 16 / 12 (Löschgruppenfahrzeug) Konz  MTF-L (Mannschaftstransportfahrzeug mit Ladefläche) Konz  MZF 3 (Mehrzweckfahrzeug) Konz  MTW (Mannschaftstransportwagen) Konz  DLK 23 / 12 Drehleiter mit Korb  TLF 4000 Tanklöschfahrzeug Konz  MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) Wasserliesch  TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasservorrat) Wasserliesch

            Einsatzbericht

            Gegen 22.45 Uhr gingen bei der Leitstelle in Trier mehrere Anrufe besorgter Bürger ein. Es wurde eine Explosion in einem Waldgebiet zwischen Wasserliesch und Oberbillig gemeldet. Auch eine Druckwelle war zu spüren.

            Nach Erkundung der Feuerwehr wurde schließlich ein sich in Vollbrand befindendes Haus im Wochenendgebiet in Oberbillig festgestellt. Vermutlich ist dort eine Gasflasche explodiert. Sofort wurden zahlreiche Einsatzkräfte nachgeordert.

            Zum Glück befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Personen in dem Haus. Verletzt wurde niemand.

            Ein Problem war die Löschwasserversorgung. In dem schlecht zu erreichendem Gebiet musste mittels mehrerer Tanklöschfahrzeuge die Wasserversorgung sichergestellt werden.

            Eine weitere Gefahr für die Einsatzkräfte vor Ort waren weitere Gasflaschen in dem brennenden Gebäude. Die Gasflaschen wurden gezielt gekühlt um weitere Explosionen zu vermeiden.

            Das Holzhaus ist komplett zusammengefallen und weitestgehend verbrannt.

            Bis 02.00 Uhr in der Nacht waren die rund 80 Einsatzkräfte mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Brandermittlungen laufen.

            Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Oberbillig, Wasserliesch, Nittel und Stadt Konz. Des weiteren die Wehrleitung, Führungsstaffel und FEZ Konz. Das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei Saarburg.

            (Textquelle, Saar Mosel News )

             

            (Bilderquelle Thein Stefan, Feuerwehr Oberbillig) 

             
            Zum Seitenanfang