Aktuelles:

 

eiko_icon eiko_list_icon Schauübung im Rahmen des Feuerwehrfestes der Verbandsgemeinde Konz


Absturzsicherung Übung
Zugriffe 727
Einsatzort Details

Feuerwehr Konz
Datum 11.06.2017
Alarmierungszeit 15:00 Uhr
Einsatzende 16:00 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Termin vorher festgelegt
Einsatzführer Roland Schick
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Oberbillig
Freiwillige Feuerwehr Nittel
    Freiwillige Feuerwehr Konz
    Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Konz
    Fahrzeugaufgebot   TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) Oberbillig  MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) Oberbillig  LF 16 / 12 (Löschgruppenfahrzeug) Konz  DLK 23 / 12 (Drehleiter mit Korb) Konz (a.D.)  Rettungswagen
    Absturzsicherung Übung

    Einsatzbericht

    Im Rahmen des Feuerwehrfestes der Verbandsgemeinde Konz fanden mehrere Demonstrationsübungen statt. So wurde das Löschen eines Fettbrandes mit Wasser und die folgende Fettexplosion eindrucksvoll demonstriert.

    Ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person und eine Schachtrettung wurden dann parallel abgearbeitet. Beim Verkehrsunfall musste das Dach des Kleinwagens abgetrennt werden, um die Person zu befreien.

    Bei der simulierten Schachtrettung wurde der Schacht durch ein Gerüst simuliert, so dass die Zuschauer einen Einblick in die Vorgänge hatten, die ihren Augen sonst verborgen geblieben wären. Angenommen wurde, dass eine Person in einen Schacht gefallen war, sich dabei einen offenen Armbruch zugezogen hat und Rückenverletzungen nicht ausgeschlosen werden konnten. Daher wurde die verunfallte Person noch vor Ort vom Rettungsdienst untersucht und nach einer ersten Stabilisierung mittels Schaufeltrage in eine Schleifkorbtrage mit Vakuummatratze überführt. Anschließend wurde diese, mit der Person beladene Trage an der Drehleiter gesichert, mit Muskelkraft und zwei zusätzlichen Führungsseilen nach oben gezogen und dem Team des Rettungswagens übergeben. Diese Übung wurde maßgeblich mitgestaltet von der in Oberbillig angesiedelten Absturzsicherungsgruppe der Verbandsgemeinde Konz, der aber auch Kameraden aus den Wehren Konz und Nittel angehören. 

     

     
    Zum Seitenanfang