Aktuelles:

 

eiko_icon eiko_list_icon Hochwasserschutz Stufe 1 Aufbau

Techn. Hilfe > Hochwasser
Technische Hilfeleistung
Zugriffe 1110
Einsatzort Details

Moselstraße
Datum 05.11.2016
Alarmierungszeit 07:15 Uhr
Einsatzende 12:15 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Termin vorher festgelegt
Mannschaftsstärke 20
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Oberbillig
Fahrzeugaufgebot   TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) Oberbillig  MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) Oberbillig  Gabelstapler
Technische Hilfeleistung

Einsatzbericht

Am heutigen Samstag wurde durch die Wasserwehr zusammen mit der Feuerwehr, Mitarbeitern des Bauhofes und der Gemeinde Oberbillig der Hochwasserschutz der Stufe 1 aufgebaut. Das ermöglicht im Falle von schnell ansteigendem Wasser ein rechtzeitiges Reagieren und erhöht die Wahrscheinlichkeit den Ort vor Hochwasser zu schützen. Außerdem sorgt die regelmäßige Nutzung des Materials auch dafür, dass alle Einsatzkräfte mit den notwendigen Schritten des Aufbaus und dem Material vertraut sind. Begonnen wurde der Aufbau um 7:30 Uhr mit dem Verteilen des Materials an die entsprechenden Positionen und das Absichern und Sperren der Straße durch die Gabelstaplerfahrer und ein kleines Vorauskommando. Um 9 Uhr kamen dann die restlichen Helfer dazu und der eigentliche Aufbau konnte starten.

Zum Einsatz kommen dabei:
- TSF der Feuerwehr Oberbillig
- MTF der Feuerwehr Oberbillig
- drei Gabelstapler (Leihstapler der Firma Strupp)
- ein LKW mit Hubkran des Bauhofes der VG Konz
- der Traktor der Ortsgemeinde Oberbillig

Um die Gabelstapler sicher und vorschriftmäßig bedienen zu können, hat die Feuerwehr und die Wasserwehr jeweils mehrere ausgebildete Gabelstaplerfahrer, damit im Hochwasserfall auch genügend Kräfte mit einer entsprechenden Ausbildung zur Verfügung stehen.

Besonders erfreulich in diesem Jahr war, dass einige "neue" Mitglieder der Wasserwehr erstmalig beim Aufbau geholfen haben obwohl das Wetter mit andauerndem Nieselregen bei kühlen Temperaturen nicht gerade einladend war. Durch diese zusätzliche Unterstützung ging der Aufbau recht zügig vonstatten, obwohl aufgrund der Nässe, gerade beim Umgang mit den Gabelstaplern, besondere Vorsicht nötig ist. 

Die Anwohner der Moselstraße haben in diesem Jahr alle Ihre Fahrzeuge rechtzeitig entfernt, so dass auch diesbezüglich ein reibungsloser Ablauf gewährleistet war, vielen Dank dafür! Leider gibt es immer einige Menschen, die die Gefahren von schweren Lasten und dem Betrieb von Gabelstaplern unterschätzen und trotz Sperrung unbedingt die Moselstraße befahren müssen und dabei sich und die Helfer gefährden.

 

 
Zum Seitenanfang