Aktuelles:

 

eiko_icon eiko_list_icon Höhenübung der VG Gruppe Absturzsicherung

Techn. Rettung > Person in Notlage
Absturzsicherung Übung
Zugriffe 1165
Einsatzort Details

Hochregallager Möbel Martin Konz Könen
Datum 04.02.2017
Alarmierungszeit 13:00 Uhr
Einsatzende 16:00 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Termin vorher festgelegt
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Oberbillig
Freiwillige Feuerwehr Nittel
Freiwillige Feuerwehr Konz
FEZ (Feuerwehr Einsatzzentrale) Konz
    Fahrzeugaufgebot   MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) Oberbillig  Geräteanhänger TH Oberbillig  MTF-L (Mannschaftstransportfahrzeug mit Ladefläche) Nittel  RW 1 (Rüstwagen 1) Nittel  WLF (Wechselladerfahrzeug) mit AB (Abrollbehälter) Rüst/Schwer Konz
    Absturzsicherung Übung

    Einsatzbericht

    Am Samstag traf sich die VG Gruppe Absturzsicherung zu ihrer ersten gemeinsamen Übung im Jahr 2017.

    Dieses Mal wurde eine einsatzrealistische Alarmübung organisiert, die in einem Hochregallager eines ansässigen Möbelhauses stattfand. Angenommen wurde eine verletzte Person in einem der Regale.

    Dazu trafen sich die Mitglieder bereits vorab in den Gerätehäusern Konz, Nittel und Oberbillig wo sie auf die Alarmierung der FEZ Konz warteten. So wurde das einsatzrealistische, zeitlich versetzte Eintreffen der Kräfte an der Eisatzstelle simuliert.

    Um die verletze Person in ca. 14m Höhe zu erreichen, haben sich 2 Kameraden mit dem Auffanggurt aus dem Gerätesatz Absturzsicherung ausgerüstet und sind entsprechend gesichert am Regal hochgeklettert.

    Beim Patienten angekommen, wurde sich für die "Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen" mittels "Gerätesatzes Auf- und Abseilgerät" und der Schleifkorbtrage entschieden.

    Nachdem „Jörg“ (unsere Trainingspuppe) und die Kameraden wieder sicher am Boden angekommen waren, wurde in einer Nachbesprechung noch einmal der Übungsablauf betrachtet.

    Was bei dieser ersten Alarmübung der VG Gruppe AbStuSi sehr schön zu sehen war, war dass durch die gemeinsamen Übungen der einzelnen Wehren seit dem letztem Jahr, die Gruppe als Einheit auftritt und die Abläufe reibungslos funktionieren.

    Ein Dankeschön an die Firma Möbel Martin für das Bereitstellen des Übungsobjekt.

     
    Zum Seitenanfang